Infos für Schulanfänger


Alltagskompetenzen, die ein Schulanfänger können sollte
Ein Ziel des Lehrplans für die bayerischen Grundschulen:
Bewältigung von Anforderungen des modernen Alltags

Allerhand Nützliches für den Alltag

  • Knopf, Reißverschluss, Gürtel und Co.  schließen
  • eine Schleife binden können
  • den richtige Dreh beim Schraubverschluss wissen
  • die eigene Adresse finden und Richtungen erkennen
  • Körperteile benennen und abzählen können
  • Farben unterscheiden
  • ein Brot bestreichen und belegen
  • richtig trinken
  • Obst und Gemüse schneiden
  • den Tisch decken
  • abwaschen und abtrocknen
  • Tischmanieren zeigen, seinen Essplatz sauber halten
  • Wäsche aufhängen und legen

Sprache und Rhythmusgefühl entwickeln

  • Zungenübungen und Zungenbrecher nachsprechen
  • einen Rhythmus nachklatschen, sich zur Musik bewegen
  • oben, unten, vorne, hinten, links und rechts unterscheiden
  • viel erzählen und sprechen
  • Lieder singen und sich die Texte merken
  • Anweisungen verstehen und ausführen

Grob -und Feinmotorik spielerisch trainieren

  • Vom Purzelbaum bis zum Hampelmannsprung – viele verschiedene Bewegungen ausführen
  • mit Stiften umgehen können (viel zeichnen!)
  • Hand und Auge koordinieren (Perlen auffädeln, Ball fangen…)
  • mit der Schere schneiden können
  • Papier zusammenkleben können

Hör- und Sehsinn schulen

  • Geräusche unterscheiden und lokalisieren
  • beobachten und auf Details achten
  • beim Vorlesen aufpassen

Mit Zahlen umgehen und Formen erkennen

  • erstes Rechnen mit Abzählreimen und -rätseln bewältigen
  • Würfelbilder beim Mensch-ärgere-dich-nicht-Spiel erkennen
  • Formen erkennen und benennen

Erfahrungen mit der Zeit machen

  • pünktlich sein
  • die Uhr kennenlernen
  • Wochentage und Monate kennenlernen

Umgangsformen und Höflichkeit üben

  • Freundlichkeit und Höflichkeit trainieren
  • Stimmungen und Gefühle erkennen und benennen
  • Begrüßungsformen wissen
  • abwarten können, bis man an der Reihe ist
  • Telefonate annehmen und telefonieren

Ihr Kind muss nicht lesen, schreiben und rechnen können!

Ina Erben-Schabel, Kerstin Frühwald