Liebe Eltern der Schulanfänger,

Sicherheit auf dem Schulweg ist für jeden, der Kinder hat, ein Thema. Die vermeintlich sicherste Art den Schulweg zu bewältigen, kann man jeden Morgen an den Grundschulen überall im Lande erleben. Viele Mütter und Väter bringen ihr Kind im eigenen Auto. Die Folgen sind offensichtlich:

Der Autoverkehr auf dem Schulweg und an den Schulen nimmt zu. Es ist ein Teufelskreis: Je mehr Kinder mit dem Auto zur Schule gefahren werden, desto mehr Verkehr entsteht.

Eine Alternative, Ihr Kind auf sichere und gleichzeitig gesundheitsfördernde Weise zur Schule zu bringen, ist der „Bus mit Füßen“.

Dabei handelt es sich um eine Gehgemeinschaft von Grundschülern. Die von Erwachsenen (in der Regel Eltern) begleitete Gruppe läuft wie ein Linienbus nach Fahrplan feste „Haltestellen“ an. So füllt sich der „Bus mit Füßen“ und bringt die Jungen und Mädchen sicher zur Schule und nach dem Unterricht wieder nach Hause.

 

In Großbritannien werden solche Gehgemeinschaften seit vielen Jahren mit großem Erfolg angeboten. Dort sind sie so selbstverständlich, dass sich die überwiegende Zahl der Grundschüler beteiligt.

An der Friedrich-Ebert-Grundschule gibt es den „Bus mit Füßen“ auch schon seit 2004.

Der „Bus mit Füßen“ bietet mehr als Sicherheit auf dem Schulweg. Er bringt die Kinder in Bewegung, fördert ihre Selbständigkeit und Kommunikation und lenkt ihre Konzentration auf den Unterricht.

Auch Sie als Eltern profitieren davon. Sie müssen nicht mehr selbst jeden Morgen und jeden Mittag das Abholen oder Hinbringen organisieren. Sie können sich mit anderen Eltern abwechseln und wissen ihr Kind doch jeden Tag von Erwachsenen begleitet. Morgens und mittags sinkt auch insgesamt das Verkehrsaufkommen vor der Schule. So wird die Situation für die Kinder deutlich verbessert.

Die Aktion bietet also viele Vorteile – kann aber ohne Ihre Unterstützung nicht durchgeführt werden.

Wir würden gerne an unserer Schule einen „Bus mit Füßen“ organisieren. Nähere Informationen erhalten Sie am Elternabend. Wenn Sie Interesse an der Teilnahme Ihres Kindes haben oder Ihre Mithilfe bei der Aktion anbieten möchten, können Sie sich und Ihr Kind an diesem Tag anmelden. Denn ohne aktive Eltern läuft, trotz aller Vorteile, kein „Bus mit Füßen“! Bei Interesse senden Sie uns bitte eine Email an friedrich.ebert.gs.stadt@augsburg.de